Anleitung zum Schweben

RSS

IT-News aus der Region Stuttgart

11.10.2017

Anleitung zum Schweben

Foto: WRS/Daniel Schmidt

Foto: WRS/Daniel Schmidt

Fotos: WRS/Daniel Schmidt

Zuerst gibt es ein kleines Problem - das mit dem Anlassen will noch nicht so recht klappen. Bettina Eggstein schimpft leise. "Bei einem Verbrenner höre ich die Zündung. Irgendwie warte ich darauf, dass das hier auch passiert. Aber natürlich gibt das Auto keinen Mucks von sich, wenn ich den Schlüssel umdrehe." Der Wagen, in dem sie sitzt, ist eine Mercedes Benz B-Klasse - und er fährt mit Elektroantrieb. Das Auto steht auf dem Stuttgarter Karlsplatz, es ist der 8. Oktober 2017. Hier findet heute der "Aktionstag Elektromobilität" statt, den die WRS zusammen mit der Stadt Stuttgart organisiert hat. Elektro-Fahrzeuge verschiedener Anbieter kann man hier ausprobieren. Nicht nur Daimler präsentiert seine Modelle, auch BMW, Renault, Ford, Volvo, Mitsubishi, Hyundai und VW sind vertreten. Wer mag, meldet sich am Check-in und darf dann mit fachlicher Begleitung eine Runde durch die Stadt drehen.

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn freut sich besonders über dieses Angebot: "So verlieren die Leute die Scheu vor der unbekannten Technik. Hier können sie alternative Antriebe selber ausprobieren. Elektromobilität ist keine Nischentechnologie. Hier sehen sie die Autos der Zukunft." Neben Fritz Kuhn steht WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg, der den Aktionstag zusammen mit dem Oberbürgermeister eröffnet hat: "Der Aktionstag Elektromobilität ist die begleitende Publikumsveranstaltung zum Weltkongress für Elektromobilität EVS30 auf dem Stuttgarter Messegelände. Während dort die Experten tagen, bringen wir das Thema in die Innenstadt zu den ganz normalen Bürgern."

Weiter vorn, auf dem Marktplatz vor dem Rathaus sind Infostände aufgebaut. Regionale Unternehmen stellen dort ihre Produkte aus dem Bereich Elektromobilität vor. Neben den großen Namen aus der Automobilindustrie finden sich auch Unternehmen, die man hier zuerst vielleicht nicht vermutet hätte. Eine Fahrschule, die sich auf elektrisches Fahren spezialisiert hat ist ebenso vertreten, wie der ADAC, der Besucher über die Besonderheiten bei der Pannenhilfe für E-Autos aufklärt.

Frank Nawrocki von der Firma Bemotec ist mit ungewöhnlichen Ausstellungsstücken angereist. Sein Unternehmen stellt elektrische Rollatoren her, die eigenständig Bodenbarrieren überwinden können und gleichzeitig den Nutzer fit machen: "Mit unseren Rollatoren muss man nicht mehr mühsam Schieben. Durch ihren Elektroantrieb unterstützen sie das gleichmäßige Gehen und trainieren so den Bewegungsapparat" erklärt Nawrocki. Seine Begeisterung ist ansteckend. So mancher bleibt stehen und probiert die Elektrorollatoren aus.

Unter den Bäumen am Brunnen hat Gert Wiedemann seinen Stand aufgestellt. Er baut Elektroräder für Menschen, die sich auf herkömmlichen Fahrrädern nicht sicher fühlen oder sie nicht mehr fahren können. Es gibt Räder, die man mit den Händen antreibt, Dreiräder für zwei Personen oder auch den Streetstepper, den man genauso wie einen herkömmlichen Stepper bedient, um sich fortzubewegen. "Das Besondere an unseren Elektrorädern ist, dass sie nicht nur Spaß machen, sondern gleichzeitig auch Therapie sind. Sie können beispielsweise bei der Heilung beschädigter Nervenbahnen helfen." Deshalb bemüht sich Wiedemann auch darum, dass seine E-Räder von den Krankenkassen als Therapieinstrumente anerkannt werden. "Das ist ein langwieriger Prozess. Aber wir sind zuversichtlich", sagt er stolz.

Und Bettina Eggstein? Sie ist in der Zwischenzeit von ihrer ersten Fahrt mit einem E-Auto zurückgekehrt und ihre Augen leuchten: "Der Wagen ist so leise, man hört ihn kaum. Das ist ein überwältigendes Gefühl - als würde man schweben."

Der Erfolg des Aktionstages Elektromobilität gibt ihr Recht. Bis zum Abend wurden die E-Autos insgesamt 387 Mal von den Besuchern getestet. Die E-Bikes sind sogar über 1.000 Mal ausprobiert worden.

    IT Region Stuttgart auf XING

    13.12.2017
    Container basierte Anwendungsbereitstellung mit Turbo.net mehr
    13.12.2017
    Teamlead IoT (m/w) | Stuttgart | Innovationstreiber | IoT, Mobile Computing, BigData mehr
    12.12.2017
    Alles Leder oder was? mehr
    11.12.2017
    Wachstum durch Zukauf von IT-Unternehmen mehr
    11.12.2017
    Freuen Sie sich auf eine neue Herausforderung als (Senior) Java Entwickler (m/w) in Stuttgart! mehr
    09.12.2017
    Bitte um Teilnahme an einer Umfrage inkl. Gewinnspiel zum Thema Active Sourcing bei IT-Kandidaten mehr
    08.12.2017
    Wir suchen Unterstützung in Stuttgart! mehr