3DPrinter dringend gesucht für den Druck von Masken und Ventilatoren von Beatmungsgeräten

18.03.2020

Das VDI/VDE Innovation + Technik GmbH hat die untenstehende Anfrage der Europäischen Kommission erhalten mit der Bitte, diese an deutsche Unternehmen weiterzuleiten:

„There is an urgent need for masks (see also open source for printing masks) and 25.000 ventilators are needed for respirators, they can also be 3D printed. You might have these Fablabs in your clusters which could be activated to work directly with the hospitals. Or to go on production, if so please let me know and we need to see how we can support this”

Sie sind im Bereich 3D-Druck tätig und möchten helfen?
Dann wenden Sie sich bitte direkt an Frau Theresa Gerdes:

Theresa Gerdes
Demografie, Cluster und Zukunftsforschung
Programm „go-cluster“ im Auftrag des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: +49 30 310078-5505
Fax: +49 30 310078-376
E-Mail: theresa.gerdes@vdivde-it.de

Frau Gerdes bittet um eine schnelle Rückmeldung, damit die Kontakte an die Europäische Kommission übermittelt werden können.

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE