Setzen, Eins!

RSS

IT-News aus der Region Stuttgart

09.03.2018

Setzen, Eins!

Foto: pixabay.com/CC0

Hervorragende Ausbildungsbetriebe gibt es in der Region Stuttgart einige. Die sechs besten unter ihnen sind nun von der Handwerkskammer Region Stuttgart mit der „Bildungspyramide“ ausgezeichnet worden. Wichtige Kriterien waren dabei die Leistungen der Azubis und die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten. Ebenso war Kontinuität in der Ausbildung und ein nachhaltiges Engagement der Betriebe von Bedeutung.

Möglichkeiten, die Ausbildung im Handwerk zu optimieren und individuell zu gestalten, gibt es viele. Das stellen die sechs Preisträger-Betriebe aus den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr und dem Stadtkreis Stuttgart unter Beweis. „Die Firmen stechen aus der Masse hervor, weil sie sich ehrenamtlich engagieren, ihre Ausbildung innovativ und einzigartig gestalten oder jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance geben“, erklärt Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. „Das Engagement ist bei vielen fester Bestandteil der Unternehmenskultur.“

Beispiele gefällig? Die Schorndorfer Metzgerei Winter, Siegerin im Rems-Murr-Kreis, hat mehrmals Auszubildende mit schwierigen Voraussetzungen bei sich aufgenommen, beispielsweise Sonderschüler. Zurzeit ist bei der Fleischerei außerdem ein syrischer Flüchtling beschäftigt, der wohl noch in diesem Jahr mit der Ausbildung beginnen kann. Auch bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sticht der Betrieb hervor. Die Kinderbetreuung wird innerhalb des Unternehmens organisiert, so dass auch junge Eltern ihre Ausbildung in Vollzeit absolvieren können.

Gewinner aus dem Landkreis Ludwigsburg ist Beck Informationstechnik aus Murr. In diesem Betrieb spielen sprachliche Hürden keine Rolle. Wer im Deutschen nicht sicher ist, erhält eben Unterricht. Die Azubis von Beck Informationstechnik stellen auf Gewerbe- und Ausbildungsmessen ihren Beruf vor. Alle Lehrlinge arbeiten von Beginn an den verschiedenen Projekten mit und nehmen regelmäßig an Schulungen teil.

Aus dem Landkreis Göppingen ist die Maler- und Lackierwerkstatt Kötzle + Starosta GmbH als Sieger hervorgegangen. Bei Kötzle + Starosta ist es nicht ungewöhnlich, dass auch Menschen mit Lernschwäche oder Lernbehinderung eine Ausbildung absolvieren. Die beiden Ausbilder, das Ehepaar Kötzle, nimmt die Azubis jeden Tag mit auf die Baustelle. Dadurch sind die Lehrlinge nie allein und die Ausbilder können auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen. Einmal pro Jahr gibt es einen dreitägigen Betriebsausflug, zu dem auch Partnerinnen und Partner mitgebracht werden dürfen. Bezahlt wird die Reise von der Firma.

Die Alber Schreinerei GmbH aus Filderstadt hat für den Landkreis Esslingen die Jury überzeugt. Hier begleiten die Azubis ab dem zweiten Lehrjahr die Monteure, ab dem dritten Jahr arbeiten sie an eigenen Projekten. Vor den Prüfungen bauen alle Lehrlinge gemeinsam Prüfungsstücke aus den Vorjahren nach. Aktuell absolviert ein Azubi der Schreinerei sogar ein Duales Studium an der Hochschule Rosenheim.

Die Bäckerei und Konditorei Hermann Diefenbach aus Weil der Stadt ist Gewinnerin im Landkreis Böblingen. Azubis mit Migrationshintergrund, Sprachschwierigkeiten oder Lernschwäche erhalten alle eine Chance. Im Gegensatz zu den meisten anderen Bäckereien müssen die Lehrlinge bei Hermann Diefenbach werktags erst um 5 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen. Am Wochenende wird gar nicht gearbeitet. Die Auszubildenden werden direkt von den Meistern betreut und in der Prüfungsphasen durch sie vorbereitet. Fortbildungen außer Haus sind selbstverständlich.

Im Stadtkreis Stuttgart erhielt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Auszeichnung als bester Ausbildungsbetrieb. Beim DLR werden die Lehrlinge von Beginn an miteingebunden. In Vorbereitung auf die Abschlussprüfung arbeiten sie zusammen mit einem Meister die Aufgaben der letzten Jahre durch. Diese gute Vorbereitung ist wohl ein Grund für die hohe Anzahl von Azubis des DLR, die bereits Preise bei Kammer-, Landes- oder Bundeswettbewerben erhalten haben.

Die Handwerkskammer Region Stuttgart verleiht seit 1997 die „Bildungspyramide“ an Handwerksbetriebe in der Region. Die Jury besteht aus Vertretern der Handwerkskammer, Berufsschulleitern aus dem Handwerk, Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

metzgerei-winter.de

ep-beck.de

koetzle-starosta.de

alber-schreinerei.de

baeckerei-diefenbach.de

dlr.de

    IT Region Stuttgart auf XING

    20.07.2018
    IT Manager sucht Festanstellung mehr
    20.07.2018
    Interaktion und Feedback in der HoloLens mehr
    20.07.2018
    The next big thing? mehr
    18.07.2018
    Veränderung aktiv mitgestalten mehr
    17.07.2018
    Projektmanager Digital Hub in Pforzheim gesucht mehr
    17.07.2018
    Mega Opportunity in Microsoft! mehr
    17.07.2018
    Impression Management: Was würden Sie tun? mehr