Lightshape GmbH & Co. KG aus Stuttgart ist Preisträger des Landespreises für junge Unternehmen

09.11.2018

Das Stuttgarter Unternehmen, das inzwischen 30 Mitarbeiter beschäftigt, bietet seinen Kunden eine Software, die teamfähiges Arbeiten im digitalen Raum ermöglicht. Dies bedeutet, dass sich für die Beteiligten reale und virtuelle Bedingungen zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Die Personen sind durch VR-Brillen im Programm integriert und durch sogenannte Avatare sichtbar. Kunden aus der Automobilbranche nutzen diese Möglichkeit im Entwicklungsbereich, um neue Fahrzeugmodelle zu begutachten – die ursprünglichen Prototypen aus Ton werden ersetzt. Dabei stehen die digitalen Modelle den physischen in nichts nach, im virtuellen Raum kann man genauso um das Auto herumgehen und Innenräume darstellen wie bei einem realen Modell. Darüber hinaus ergeben sich Chancen, die über die physischen Beschränkungen der Realität hinausgehen. So lassen sich Objekte spielend leicht im Raum bewegen oder je nach Bedarf auseinanderschneiden und neu zusammenfügen.

Das ausführliche Unternehmensportrait sowie die Übersicht über die weiteren Preisträger finden sich hier.

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE