teXXmos Wearable Computer ab sofort als Starter-Kit verfügbar

17.03.2010

Das auf der CeBIT vorgestellte Wearable Computer-System von teXXmo ist ab sofort als Starter-Kit verfügbar. teXXmo, Spezialist für mobile Hardware, kooperiert bereits mit mehreren Unternehmen, die teXXmos Wearable-Technologie einsetzen und weiter vorantreiben.

Nun bietet teXXmo das System als Starter-Kit zur Evaluierung an und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung neuer Anwendungen in ihren jeweiligen Märkten.

Das Kit enthält alles, was Unternehmen zur Einführung dieser neuen Technologie benötigen: den Wearable Computer teXXmo TX-1000, ein Head-Mounted Display und eine Sprachsteuerungssoftware zur freihändigen Bedienung sowie weiteres Zubehör.

Tragbare Computersysteme lassen Informationstechnologie noch tiefer in die Arbeitsprozesse vordringen und integrieren IT direkt und nahtlos in die vorhandene Infrastruktur. Das Ziel von Wearable und Mobile Computing: Informationen und Geschäftsprozesse an jedem Ort und zu jeder Zeit verfügbar zu machen, ohne dass der Benutzer seine primäre Aufmerksamkeit dem Computersystem widmen muss.

Kanzlerin Merkel lobt Forschungskooperation von SAP und teXXmo

Beim traditionellen CeBIT-Rundgang nutzte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Gelegenheit, um am Stand der SAP AG einen Prototypen aus dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projekt SiWear (Sichere Wearable-Systeme) auszuprobieren.

Jim Hagemann Snabe, Co-CEO der SAP AG, präsentierte der Kanzlerin, wie IT-gestützte Kommissionierung in Produktionsprozessen in Zukunft funktionieren kann: Durch die Digitalisierung und die Integration der Kommissionierungsliste in eine Datenbrille, dem sogenannten Head-Mounted Display, hat der Lagerarbeiter die Liste stets "vor Augen" und gleichzeitig beide Hände frei.

Merkel lobte die Forschungskooperation zwischen SAP und teXXmo innerhalb des SiWear-Projekts. Insbesondere die Zusammenarbeit von Konzernen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen berge noch großes Innovationspotenzial, zeigte sie sich überzeugt. Die Großen verstünden sich darauf, umfangreiche und komplexe Großprojekte zu stemmen, die kleineren brächten ihr besonderes Know-how ein.

Über SiWear: Im Rahmen der SimoBIT-Initiative (www.simobit.de) entwickelt teXXmo mobile Hardware und forscht gemeinsam mit seinen Partnern in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekt SiWear (www.siwear.de).

Über teXXmo: teXXmo, Spezialist für mobile Hardware, hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Mobile und Wearable Computing. Die teXXmo Mobile Solution GmbH & Co. KG wurde 2005 als Management-Buy-Out der Xybernaut GmbH (einer 100% Tochter der Xybernaut Corp. Fairfax, USA) gegründet.

http://www.texxmo.com