Themenvielfalt bei IT & Business und DMS EXPO

13.07.2011

Die diesjährige IT & Business, die vom 20. bis 22. September auf der Messe Stuttgart stattfindet, bildet das gesamte Spektrum unternehmensrelevanter Lösungen ab. Im Vergleich zu anderen IT-Veranstaltungen richtet sich die Messe ausschließlich an IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider in den Unternehmen.

Durch das nutzenorientierte Veranstaltungskonzept können sich die Besucher gezielt darüber informieren, wie Unternehmen durch den Einsatz von IT-Lösungen Prozesse optimieren und Kosten einsparen können. Neben den rund 600 Ausstellern erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Breites Rahmenprogramm vertieft Themenschwerpunkte

Neben Fachvorträgen besteht das Rahmenprogramm aus anbieterunabhängigen Software-Live-Vergleichen, Podiumsdiskussionen, Themenparksund Workshops. Insgesamt sind mehr als 200 Veranstaltungen geplant.

"Mit unserem umfassenden Rahmenprogramm haben die Besucher die Möglichkeit, sich gezielt und praxisnah über spezifische IT-Themen zu informieren", sagt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. "Dabei werden nicht nur die technischen Aspekte berücksichtigt, sondern auch die wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkungen beleuchtet."

Ein Hauptthema der IT & Business ist das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Auch hierzu liefert das Forumsprogramm wertvolle Informationen. Am dritten Messetag steht in diesem Kontext das Trendthema Social CRM im Fokus. Dabei verdeutlichen Vorträge unter anderem, auf welche Weise Twitter oder Facebook für Vertrieb und Marketing genutzt werden können und welches Potenzial soziale Netzwerke für die Kundenbindung haben.

Auf der Agenda des Fachforums MES (Systeme zur Fertigungssteuerung) stehen beispielsweise die softwaregestützte Produktionsplanung und Fertigungsfeinplanung sowie deren Steuerung als Schnittstelle in der Automatisierung. Die GFOS GmbH aus Essen hält auf diesem Forum einen Vortrag zum Thema "Instandhaltung als integrierter Bestandteil eines MES".

Zum Thema Cloud Computing werden auf einem Fachforum Trends zu SaaS (Software as a Service) ausAnwendersicht beleuchtet. Im Fachforum zum Thema ERP (Planung der Unternehmensressourcen) erhalten Projektleiter Tipps und Tricks aus der Praxis und erfahren, wie sie Stolpersteinen beim Einsatz von ERP-Lösungen aus dem Weg gehen können. In einem Keynote-Vortrag wird aufgezeigt, auf welchem Stand das Thema ERP im Dienstleistungssektor ist, welche Funktionen in dieser Branche von einem ERP-System unbedingt abgedeckt werden sollen und welche Hersteller für diese Branche passende ERP-Produkte im Portfolio haben.

Live-Vergleich der GPS von ERP-Systemen zeigt Funktionalität

Bei einem Live-Vergleich der GPS, Gesellschaft zur Prüfung von Software, in Kooperation mit der MQ Result Consulting GmbH, stellen ERP-Anbieter live auf der Messebühne in einem direkten Vergleich die Leistungsfähigkeit ihrer Systeme unter Beweis. Die Aufgabenstellungen werden dabei an aktuellen Alltagssituationen mittelständischer Fertigungsunternehmen ausgerichtet. Indem die Systeme abwechselnd das vorgegebene Szenario durchlaufen, haben die Zuschauer die Möglichkeit, die Funktionalität der Systeme objektiv miteinander zu vergleichen. Mit Computer Komplett Steinhilber Schwer, T.con und IFS sind derzeit bereits die ersten Anbieter für den Live-Vergleich nominiert.

Premiere: Themenpark Rechenzentrum & Sicherheit

Der Themenpark Rechenzentrum & Sicherheit findet zum ersten Mal auf der IT & Business statt und wird vom Heise Zeitschriften Verlag organisiert. Die teilnehmenden Anbieter stellen hier ihre Produktneuheiten vor und führen im angrenzenden Forum Dialog mit interessierten Fachbesuchern.

BusinessLounge mit Fokus auf den Mittelstand

Aktuelle Mittelstandsthemen, ausgewählte Experten und kontroverse Gespräche stehen im Fokus der BusinessLounge Mittelstand, initiiert von der G+F Verlags- und Beratungs- GmbH. In Vorträgen, Business- und Experten-Talks werden Themen wie "Vorsprung durch die konsequente Bündelung aller Ressourcen" oder "Das Unternehmen ist kein Zustand, sondern ein Prozess" behandelt. Die Besucher in Halle 5 profitieren dabei von der Zusammenführung verschiedener Kompetenzträger aus Unternehmen, der IT-Wirtschaft, Organisationen, Verbänden und der Wissenschaft. Unterstützt wird die BusinessLounge Mittelstand vom Fachverband Software im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

Der VDMA, Fachverband Software vertritt mit seinen mehr als 300 Mitgliedsunternehmen die Interessen der Anbieter und Hersteller von Software im Investitionsgüterbereich und ist ideeller Träger der IT & Business. Fachlicher Träger der Messe ist der Branchenverband BITKOM, der über 1.350 Unternehmen aus der IT&K-Branche repräsentiert.

Gemeinsam mit den parallel stattfindenden IT-Fachmessen DMS EXPO, die internationale Plattform rund um die Bereiche Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement, sowie der Focusreseller, eine erstmals in Stuttgart stattfindende Kongressmesse für den ITK-Fachhandel, bildet die IT & Business vom 20. bis 22. September das IT-Event im Herbst.

Der Messeverbund spricht im Kern die Entscheider aus den Unternehmen der D-A-CH-Region an. Mittelfristig planen die Veranstalter durch das IT-Event in Stuttgart 750 bis 1.000 Aussteller mit rund 20.000 bis 25.000 Besuchern zusammenzubringen. Für 2011 werden über 600 Aussteller und gegenüber 2010 ein deutlicher Zuwachs an Fachbesuchern erwartet.

Mehr Informationen unter http://www.ITandBusiness.de