VDC konzipiert mit der German Aerospace Academy (ASA) den Steinbeis-Zertifikatslehrgang „Virtual Engineer“

28.02.2012

Virtual Engineering, zu Deutsch die virtuelle Entwicklung technischer Systeme, bezeichnet die Unterstützung von Entwicklungsprozessen mit Hilfe digitaler, dreidimensionaler Modelle. Virtual-Engineering-Methoden werden branchenübergreifend in Entwicklungsprozessen von Produkten, technischen Objekten wie Bauwerken oder Dienstleistungen eingesetzt, um ein Maximum an Produkteigenschaften und -funktionalität bereits früh im Entwicklungsprozess an digitalen Prototypen erproben zu können. Dadurch können suboptimal entwickelte Produkte, teure Rückläufen oder späte, hohe Änderungskosten im Entwicklungsprozess vermieden werden.

Dennoch scheuen sich viele Unternehmen Virtual-Engineering-Methoden einzusetzen, weil ihnen die notwendige Qualifizierung und die Fachkräfte dafür fehlen. An dieser Stelle setzt der Zertifikatslehrgang der ASA als Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin an. "Durch Weiterbildung im Bereich des Virtual Engineering wollen wir den Technologietransfer vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen beschleunigen. Die digitale Entwicklung steigert die Produktqualität und Kundenzufriedenheit und ist somit ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Region", so Dr. Runde, Geschäftsführer des VDC und Dozent für Virtual Reality im Lehrgang.

In dem achteinhalbtägigen Kurs, der am 30. März beginnt, vermitteln erfahrene Spezialisten aus den Bereichen Produkt LifeCycle Management (PLM), Computer Aided Engineering (CAE) und Virtual Reality (VR) Grundlagen der digitalen Produktentwicklung zur erfolgreichen Gestaltung neuer Produkte. Das VDC wirkte an der Gestaltung der Lehrinhalte mit und brachte die Dozenten, die alle zugleich Mitglieder des VDC-Netzwerkes sind, zusammen. Die Seminare finden bei der German Aerospace Academy, ASA am Konrad-Zuse-Platz 1 in 71034 Böblingen statt.

Profil ASA:

Die ASA ist ein Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin und bietet berufsbegleitende Kompetenzstudiengänge – vom Bachelor bis zur Promotion -, Zertifikatslehrgänge und Seminar für unterschiedliche Qualifikationsstufen und Vorbildungen an. Neben technischer Weiterbildung beinhaltet das Schulungsangebot auch Themen des Managements und der Chancengleichheit. Bedarfsorientierte Serviceleistungen und Plattformen für den Erfahrungsaustausch ergänzen das Portfolio der ASA und helfen, die Wettbewerbsfähigkeit der Luft-und Raumfahrt voranzutreiben.

Profil VDC Fellbach:

Das Virtual Dimension Center (VDC, www.vdc-fellbach.de) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Reality, Virtual Engineering, 3D-Simulation und 3D-Visualisierung. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Partner – unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren – arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynamischen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kontaktvermittlung ins In- und Ausland, der Technologietransfer und das Fördermittelmanagement.

Pressekontakt

Achim Czaykowska
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
Auberlenstraße 13
70736 Fellbach
Tel: +49 (0) 711 58 53 09-13
E-Mail: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de